Meine Meisterprüfung
Im September 2013 habe ich Teil 1+2 der ElektromeisterPrüfung abgelegt. Das sog. Meisterstück bestand
aus einem Brett (2x1m), auf der eine mit Logo gesteuerte Ein- und Ausfahrtsregelung realisiert werden
mußte. Die Anlage mußte von uns komplett geplant, gebaut und programmiert werden.
In diesem Teil möchte ich mich rein nur auf die Programmierung der Logo konzentrieren. Das Projekt
erfordert schon ein wenig Sachverstand, da es mit vielen Funktionen bestückt ist.
Beschreibung der Anlage :
    
Eine einspurige Zufahrtsstraße zu einer LKW-Verladestation mit zwei Rampen soll mit einer
Ampelsteuerung geregelt werden.
Die Ampel soll jeweils nur aus Rot und Grün bestehen.
Vor jeder Ampel befindet sich eine Induktionsschleife.
Im Einfahrtsbereich der einspurigen Straße befindet sich eine Schranke mit zwei Lichtschranken in
unmittelbarer Nähe der Schranke. Ein Feuerwehrschalter ist vorhanden.
 
Meisterprüfung
Funktion der Anlage :
    
- Einfahrt
   - per Induktionsschleife wird ein Einfahrtswunsch angemeldet
   - nach Ablauf von fünf Sekunden Schaltet die Ampel auf Grün, wenn
      - Anlieferungszeit ist
      - kein Fahrzeug eine Ausfahrt anfordert
      - sich weniger als zwei Fahrzeuge in der Anlieferung befinden
      - keine Ausfahrt gerade im Ablauf ist
   - die Ampel schaltet erst nach fünf Sekunden Verzögerung auf Rot zurück, wenn
      - sich kein Fahrzeug auf der Induktionsschleife befindet
      - keine weiteren Fahrzeuge die Grünphase der Ampel nutzen
   - durch den Feuerwehrschalter kann die Ampel auf Dauer-Rot gestellt werden
  
- Ausfahrt
   - per Induktionsschleife wird ein Ausfahrtswunsch angemeldet
   - der Ausfahrtswunsch wird bevorzugt behandelt
   - nach Ablauf von fünf Sekunden schaltet die Ampel auf Grün.
   - nach erfolgter Grünphase wird die Ampel auf Rot zurück gestellt, wenn
      - kein Fahrzeug auf der Induktionsschleife steht
      - keine weiteren Fahrzeuge die Grünphase nutzen
   - durch den Feuerwehrschalter wird die Ampel auf Dauer-Rot gestellt
- Schranke Einfahrt
   - wird nur zu Anlieferungszeiten geöffnet
   - wird bei einer Ausfahrt geöffnet, falls keine Anlieferungszeit
   - wird durch den Feuerwehrschalter auf Dauer-Auf gestellt
   - schließt bei einer Ausfahrt erst, wenn die beiden Lichtschranken durchfahren wurden
   - schließt nur, wenn beide Lichtschranken frei sind
   - schließt, ab zwei Fahrzeuge in der Anlieferung
- Steuerbaustein Logo
   - zeigt im Display
      - die Anzahl der Einfahrten (Anzeige: Stand)
      - die Anzahl der Fahrzeuge, die sich in der Anlieferung befinden (Anzeige: Rampe)
      - eine Motorstörung
      - die Feuerwehrschaltung
      - den Status "Anlieferung"
   - ESC + Cursor-Taste "unten" = Zähler zurück setzen (Anzeige: Stand)
   - ESC + Cursor-Taste "oben"  = Anlieferungphase manuell
   - auch Durchfahrten bei Signal Rot werden gezählt
 
Klicken Sie auf das Bild, um eine Vergrößerung darzustellen.
Klicken Sie auf das Bild, um eine Vergrößerung darzustellen.
Datei als PDF
Datei als LogoSoft (.lsc)
Anmerkungen :
    
Wie erkennt man, ob ein Fahrzeug einfährt oder ausfährt ? Die Bausteine um B054 werten die
Lichtschranken aus. Je nachdem, welche Lichtschranke zuerst unterbrochen wird (B049 und B053)
entscheidet, welche Richtung vorliegt.
In der Schaltung wurden einige kleine Dinge verarbeitet, die meiner Meinung nach wichtig sind, aber in der
Aufgabe nicht gefordert waren. So z.B. das bei einer Ausfahrt die Schranke und die weitere
Ampelschaltung wartet, bis das Fahrzeug auch wirklich die Schranke passiert hat.
Auch die Relaisabschaltung für den Schrankenmotor halte ich aus energietechnischen Gesichtspunkten für
sinnvoll.
Ein kleiner Trick wurde bei der Textmeldung “Anlieferung” benutzt. Je nach Schaltzustand von Q9 wird der
Anzeigetext geändert. Q9 ist kein vorhandener Ausgang, da nur ein Erweiterungsmodul zur Anwendung
kommt.