Logo!
Die Siemens Logo! - Kleinsteuerung 
In unserer heutigen Zeit wird alles irgendwo gesteuert und geregelt.
Aber nicht jeder hat die Zeit sich ebend mal einen µController her zu
nehmen und eine Schaltung zu entwickeln.
Für schnelle Lösungen gibt es solche fertigen Kleinsteuerungen, wie
die Siemens Logo!. Die inzwischen kostenlose Programmiersoftware
LogoSoft Compfort ist ein mächtiges Werkzeug, um schnell eine
Programmierung zu realisieren.
In diesem Bereich werden von mir entwickelte Projekte veröffentlicht,
die einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten der Kleinsteuerung
vermitteln sollen.
Hinweise :
Die Siemens Logo! gibt es in zwei Ausführungen. Eine 230V und eine 24V - Version. Bei der Planung ist
dieser Umstand unbedingt zu bedenken und eröffnet möglicherweise sogar Vorteile.
Die 230V-Version kann an den Eingängen 230V-Spannungen direkt verarbeiten. Bei der 24V-Version muß
nicht nur die Logo selbst mit24V versorgt werden, sondern auch die Eingänge dürfen nicht höher als mit
24V DC belastet werden.
Eine 230V-Logo verkraftet die 500V Meßspannung eines zertifizierten E-Check-Meßgerätes. Dennoch
sollte man dies vermeiden und man sollte an den inneren Blitzschutz der elektrischen Anlage denken,
auch wenn die Logo jetzt kein Vermögen kostet.
Desweiteren möchte ich auf die Schaltleistung der verbauten Relais hinweisen. Sobald die Logo Lasten
über 100W schalten soll, empfehle ich grundsätzlich eine Schützschaltung.
Die Logo ist aus unserer heutigen Sicht eine langsame Maschine. Deshalb sollten unnötige Gatter und
Verknüpfungen entfernt werden. Auch wenn die 0BA6 schon einen großen Speicher hat, sind größere
Steuerungen schon durch diese Grenze eingeschränkt. Versuchen Sie zu optimieren, von Anfang an.
Ein großer Stolperstein ist auch immer wieder die 0BA7. Sie kann nur über eine LAN-Verbindung
programmiert werden !!! Nicht jeder ist fit in solchen Dingen und kann seinen Laptop umstellen. Die 0BA6
hat noch den üblichen Anschluß, der mit einem Anschlußkabel auf USB bequem an den Rechner gesteckt
werden kann. Dieser Programmieranschluß ist mit äußerster Sorgfalt zu behandeln, da die innen
liegenden Pins sehr schnell verbiegen können ! Also niemals mit Gewalt !
Noch ein Wort zum USB-Adapterkabel. Siemens möchte gern sein Original verkaufen, daß zur Zeit locker
96,00€ kostet. Bei eBay kann man fabrikneue OEM-Kabel kaufen, die genau so gut funktionieren und
dabei nur 20€ kosten.